Untersuchungen & Impfung

Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen sind unsere absolute Spezialität. Seit fast 15 Jahren beschäftigen wir uns intensiv mit Ihrer persönlichen Gesundheitsvorsorge. Bei uns gibt es keine Vorsorgeuntersuchung von der Stange, sondern wir schneidern ihre individuelle und ganz persönliche Vorsorgeuntersuchung aus einer Vielzahl von möglichen Untersuchungen die bei uns in der Praxis angeboten werden. Die Auswahl der Untersuchungen richtet sich nach eventuell bestehenden Beschwerden, Vorerkrankungen, bekannten Risikokonstellationen, dem familiären Gesundheitsrisiko, dem Geschlecht und natürlich dem Lebensalter. Aufgrund der Vielzahl der bei uns angebotenen Untersuchungen könnten wir sie über mehrere Tage in unserer Praxis mit Untersuchungen beschäftigen ohne uns wiederholen zu müssen. Dies ist aber niemals sinnvoll, weshalb wir Ihnen nach einem persönlichen Gespräch einen Vorschlag über sinnvolle Untersuchungen für Sie unterbreiten. Wichtig ist uns dabei auch Dinge zu untersuchen die beeinflussbar sind. Alleinige Beschreibungen von unabänderlichen Zuständen erscheinen uns nur begrenzt sinnvoll.

Wir bieten Ihnen eine Diagnostik mit modernster Technik und optimal fortgebildeten Ärzten.

Vom Ablauf findet zuerst ein planendes Gespräch mit Ihnen statt. Üblicherweise folgt dann eine Untersuchungsserie unter Nüchternbedingungen, die eine Sonografie der Bauchorganen und eine Blut- und Urinuntersuchung und einen Atemtest auf das Magenbakterium Helicobacter pylori beinhaltet. Im zweiten Schritt beschäftigen wir uns mit ihren Herz- und Gefäßstatus, der meist eine Herzultraschalluntersuchung, ein EKG, eine Lungenfunktionsprüfung, eine Ultraschalluntersuchung der Halsgefäße (so genannte Intima-Media-Dickenmessung) und ein Belastung EKG enthält. Alters abhängig wird gegebenenfalls eine Endoskopie des Dickdarms (Coloskopie) ergänzt. diese Basisuntersuchung kann bei Bedarf, gegebenenfalls auch unter Hinzuziehung unserer Kooperationspraxen, ergänzt werden.

Diese umfangreiche Gesundheitsvorsorge ist nicht Bestandteil der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung und muss privat bezahlt werden. Private Krankenversicherungen übernehmen üblicherweise die Kosten. Häufig übernimmt auch der Arbeitgeber die Kosten oder zumindest Kostenanteile. Eine Nachfrage beim Arbeitgeber lohnt sich für Sie.

In jedem Fall ist diese Investition in Ihre Gesundheit für Sie lohnend.


Unsere Praxis ist seit mehr als zehn Jahren bei der Betreuung von Hochleistungs- und auch Freizeitsportlern aktiv.
Unter anderem werden die Fußballer von Bayer 04 Leverkusen, vielen anderen Bundesligavereinen, Spielern aus der Volleyball Bundesliga, Olympiateilnehmer und ambitionierte Freizeitsportler regelmäßig betreut. Sportmedizinische Untersuchungen werden auf ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt.
Von der Sporteignungsuntersuchung bis hin zur Erarbeitung eines speziellen Trainingsplanes sind Untersuchungen in einer großen Breite möglich.
Wir bieten Ihnen hierbei das Wissen und die Erfahrung aus der langjährigen Betreuung unserer Profisportler.

Sportmedizinische Untersuchungen sind üblicherweise nicht Bestandteil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenversicherung und müssen vom Patienten selber bezahlt werden.
Gerne informieren wir Sie über etwaig anfallende Kosten. Private Krankenversicherungen übernehmen die Untersuchung häufig ganz oder teilweise.


Beim 13C-Atemtest nehmen Sie eine Testsubstanz mit einer definierten Menge des natürlichen Kohlenstoffisotops 13 C zu sich. Nach Bestimmung einer Leerprobe trinken Sie die Testsubstanz in einem Glas Saft. Helicobacter pylori führt bei Vorhandensein im Magen zu einer Zersetzung der Testsubstanz und das Kohlenstoffisotope 13 C kann im Kohlendioxid (CO2) der Ausatmungsluft nach 30 Minuten bestimmt werden.
Die Gasanalysen finden nicht direkt in der Praxis sondern einen spezialisierten Labor statt. Die Auswertung erhalten Sie oder Ihr Hausarzt innerhalb weniger Tage auf dem Postweg.

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen diesen Test allerdings nur zur Kontrolle bei erfolgter Eradikation von Helicobacter pylori.
Bei Privatpatienten kann die Untersuchung auch als Screeninguntersuchung durchgeführt werden. Dies ist insofern interessant als wissenschaftlich mittlerweile weit gehend erwiesen ist, dass das auftreten von Magenkrebs fast immer mit einer Helicobacter pylori Infektion zusammenhängt.
Screeninguntersuchungen von gesetzlich versicherten Patienten sind selbst verständlich auch als so genannte IGEL-Leistung möglich.


Beim H2 Atemtest wird in einem speziellen Testgerät die Wasserstoffabgabe aus der Atemluft hochempfindlich bestimmt.
Dies eignet sich zur Diagnose einer Laktoseintoleranz, einer Fructosemaloption, einer bakteriellen Fehlbesiedelung des Dünndarms oder einer Transitzeit bis in den Dickdarm.

Die ungefährliche Untersuchung wird nach Einnahme einer Testsubstanz direkt in unserer Praxis durchgeführt. Das Ergebnis liegt unmittelbar nach der Untersuchung vor.
Da die Testsubstanz (zum Beispiel Laktose beim Laktoseintoleranztest) im Darm verarbeitet werden muss um eine messbare Reaktion auszulösen benötigen wir für den Test bis zu 3 Stunden Zeit. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Terminplanung. Zu den H2-Atemtests kommen Sie bitte nüchtern in unserer Praxis. Ebenfalls sollten Sie am Morgen nicht rauchen.

Bitte berücksichtigen Sie auch dass zum Beispiel bei Vorliegen einer Laktoseintoleranz und durchgeführtem Belastungstest eine entsprechende Beschwerdesymptomatik auftreten kann und sie auch einige Zeit nach dem Test mit typischen Beschwerden, wie zum Beispiel dem Auftreten von Durchfall, rechnen müssen.


Wir bieten alle von der STIKO (ständige Impfkommission) empfohlenen Impfungen an.
Üblich ist die „Auffrischimpfung“ von Tetanus, Diphtherie, Polio (Kinderlähmung) und – seit Neuerem dazu empfohlen – von Pertussis (Keuchhusten) alle 10 Jahre. Diese wird als vierfach Impfung in einer Spritze verabreicht.

Die jährliche Grippeimpfung wird für Personen über 60 Jahren und/oder chronischen Erkrankungen empfohlen. Der Impfstoff wird von den Pharmaunternehmen jährlich neu entwickelt und steht ab Herbst des Jahres zur Verfügung. Weitere Impfungen können gern in einem persönlichen Gespräch besprochen werden.
Sollten Sie einen Termin zur Vorsorgeuntersuchung haben, bringen Sie Ihren Impfpass doch gleich mit. Die notwendigen Nachimpfungen können dann sofort veranlasst werden.

Nicht jede von der STIKO empfohlene Impfung wird auch von den Kassen getragen, speziell bei Erwachsenen. Sie können sich vorab bei Ihrer Krankenkasse nach der Kostenübernahme erkundigen. Viele Kassen bieten beispielsweise die Kostenübernahme für Reiseimpfungen wie Hepatitis A+B, Malaria etc. an.
Benötigen Sie eine Impfberatung für eine Reise, bietet sich eine Besprechung wenigstens zwei Monate vor Reiseantritt an. So reicht das Zeitintervall für ggf. mehrere notwendige Impfungen aus. Eine Reiseimpfberatung ist keine Kassenleistung.

Sie sollten am Impftag an keinem akut schweren Infekt leiden (ein leichter grippaler Infekt ist keine Kontraindikation) und uns unbedingt vorher über bekannte allergische Reaktionen oder die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten informieren.
Die Impfungen werden in den Oberarmmuskel verabreicht. Am Impftag sollten Sie keinen Sport betreiben.

Anschrift

Gemeinschaftspraxis DHM
Quettinger Straße 220
51381 Leverkusen

Sprechzeiten

Montag 08:00 – 12:00 + 15:30 – 17:00 Uhr
Dienstag 08:00 – 12:00 + 15:30 – 17:00 Uhr
Mittwoch 08:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 – 12:00 + 15:30 – 17:00 Uhr
Freitag 08:00 – 12:00 Uhr
Notfallsprechst. tägl. 08:00 – 09:00 Uhr